logo

Ford Puma Bedienungsanleitungen

1997 begann die Produktion eines CoupĂ©s mit Frontantrieb, das auf der Plattform des Fiesta aufbaute. Das Auto war fĂŒr den europĂ€ischen Markt konzipiert und wurde bisher nur in Deutschland produziert. Es ist ein gewöhnliches Stadtauto, es war mit einem 90-PS-Motor ausgestattet. Bei teureren Modellen wurde der Motor auf 105 und 123 PS ausgelegt. Das Getriebe ist nur manuell mit 5 GĂ€ngen. Seine Karosserie war etwas lĂ€nger als die des Fiesta, er verfĂŒgt ĂŒber verstĂ€rkte AufhĂ€ngungsfedern und leistungsstarke Stabilisatoren. Dieses Modell hat sich als Rallyeauto etabliert. Puma nahm an verschiedenen SportwettkĂ€mpfen teil. Trotz seines sportlichen Charakters hat der Ford Puma einen Kraftstoffverbrauch von 7,4 Litern pro Hundert. Auch hier ist ABS verbaut, das mit allen RĂ€dern funktioniert. Der Innenraum ist hier eigenartig, mit weißen Instrumentenskalen und AluminiumeinsĂ€tzen auf den Paneelen. Die Sitze haben einen guten Seitenhalt. Und generell ist der Innenraum sportlich ausgerichtet. Das Autofahren ist recht einfach, das Auto selbst wiegt ein wenig und die Servolenkung hilft. Daher macht es Freude, den Puma zu fahren. Bereits 2001 wurde das Auto komplett eingestellt und erst 2019 gibt es einen modernen Ford Puma, in dem vom VorgĂ€ngermodell nichts mehr ĂŒbrig ist. Jetzt ist es ein urbaner Crossover mit ausdrucksstarkem Design. Eine interessante Neuerung sind die Vordersitze mit Massagefunktion und einer tiefen Aussparung unter dem Kofferraumboden fĂŒr 80 Liter mit Ablaufloch. Das Standardmodell ist mit einem Vierzylindermotor mit 125 PS und Frontantrieb ausgestattet. Der Innenraum ist komplett in Schwarz gehalten. Es besteht die Möglichkeit, zusĂ€tzlich einen Elektromotor einzubauen.